Politik

Der „European Green Deal“ und seine Bedeutung für die Wasserversorgung

wvgw

Ein Kommentar von Dr. Claudia Castell-Exner, EurEau-Präsidentin und Koordinatorin der europäischen Wasserpolitik im DVGW.

Vor wenigen Tagen hat die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den sogenannten „European Green Deal“ vorgestellt. Mit Blick auf den Schutz der Trinkwasserressourcen und eine nachhaltige und sichere Trinkwasserversorgung sind v. a. zwei darin genannte Ziele wichtig: das Null-Schadstoff-Ziel und die Strategie „Vom Hof auf den Tisch“. Wir haben die EurEau-Präsidentin und Koordinatorin der europäischen Wasserpolitik im DVGW, Dr. Claudia Castell-Exner, um eine Einschätzung aus Sicht der Wasserversorgung gebeten.
 


X

Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Dabei handelt es sich um technisch erforderliche Cookies sowie optionale Marketing-Cookies, die der Zugriffsanalyse für unsere Website dienen. Indem Sie auf die Schaltfläche „Alles aktivieren“ klicken, akzeptieren Sie den Einsatz von allen Arten von Cookies. Falls Sie einige Cookies bei Ihrem Besuch auf unserer Website nicht einsetzen möchten oder für weitere Informationen über Cookies wählen Sie bitte das Feld „Individuelle Cookie Einstellungen“.